The Reincarnation of a 73' Shovelhead Harley

Montag, 7. Juni 2010

Crimp my bike…

Also ich bin ja mehr für Hauselektrik zu haben, da kann ich zumindest was mit anfangen. Aber Auto und Motorrad? Null Ahnung! Nun - dachte ich - so viel schwerer kann das ja auch nicht sein. Wer AC/DC übersetzen kann und weiß, dass Spannung gleich Widerstand mal Stromstärke ist, der bekommt auch das hin… Die Meinung drehte sich jedoch schlagartig, als ich mir den Schaltplan mal etwas genauer angesehen habe. Meine Herren… als ich den sah, dachte ich bei mir: OK, du bist definitiv nicht schlauer als ein 5-Klässler.

- Schaltplan -
- Crimpen :-) -
- alte Strippen -
- neue Strippen -

Und da sind wir wieder beim Thema Wissen – es schadet dem, der es nicht hat! Anderseits sagt man ja auch: Nichts wissen macht auch nix, wenn man einen kennt, der weiß wie es geht… Schön war nämlich, dass der Janni diese Hürde an der Hilde schon genommen hatte ;-) Zudem hatten wir in Erfahrung gebracht, dass Kollege Sven die Kunst des Lötens auf’s Allerfeinste beherrscht – und in der Tat, die Lötstellen an den neuen Schaltern in den Lenkergehäusen sind einfach lecki geworden!

- alt -
- neu -

Ziemlich viele Strippen und Arbeit kann man sich mit dem Einbau einer Elektronikbox ersparen – das ist zwar nicht original, sieht ja aber auch keiner. Zudem erledigen die Boxen nützliche Funktionen wie beispielsweise die Steuerung der Blinkvorgänge. Auf dem Markt gibt’s einige zur Auswahl – wir haben uns für die Box von Axel Joost entschieden. Funktioniert tadellos und das für einen ordentlichen Preis.


Das Einzige, was der Box fehlt, ist eine Halterung. Da bei mir im E-Glide-Lampencover aber ordentlich Platz ist, haben wir improvisiert und selbst was gedengelt. Sitzt und tut seinen Job. Der Nachbau der originalen Pertinax-Platte kostet im Zubehör übrigens 70 Euro!!! Für ein Stück Hartpapier…

- eBox im Lampencover -

Starter-technisch gab’s auch eine Anpassung: Weg mit dem alten Magnetschalter und her mit einem Hebelstarter! Vorteil: Die Anlasser-Welle wird nicht mehr elektrisch ausgerückt sondern mechanisch. Gleichzeitig schließt der Hebel einen Massekontakt und der Anlasser setzt sich in Bewegung. Damit wird nicht nur die mögliche Schwachstelle Magnetschalter ausgeschaltet, sondern es sieht auch noch ziemlich cool aus… ;-) Unter dem Batteriekasten sitzen das dazu gehörige Lastrelais und das Relais für den Motorstop.

- Anlasser vorher / nachher -
- Hebelstarter -
- Relais alt -
- Relais neu - 

Im Nachhinein muss ich zugeben, ich habe ein wenig gebraucht, um mit dem Thema warm zu werden – aber dank der Infos von Janni und Sven hat’s dann doch richtig Spaß gemacht. Danke, Jungs! Einzige Ausnahme: die Relais… die werden nie meine Freunde...

- Lampe vorher -
- Lampe nachher -


 

1 Kommentar:

  1. Hey, coole Doku - Danke - hat mir schon einige aufschlußreiche Stunden beschert:-) Ja, ja ich sag´s ja: "Das Leben besteht nicht aus Momenten in denen wir atmen, sondern den Momenten, die uns den Atem rauben!" Good luck.

    AntwortenLöschen